Mindfulness – Entweder hip oder Hippie?

Viele halten Meditation & Achtsamkeitspraxis für unnötigen Luxus oder für Zeitverschwendung. Manche glauben, es sei ein hipper Trend, der ebenso schnell wieder geht wie er kam. Manch Andere verbinden es mit Esoterik, Hippies oder Alternativkultur. Meiner Ansicht nach ist es weder noch. Das Achtsamkeitstraining bietet ein kostbares Zeitfenster, um das innere Chaos zu klären, Kräfte zu generieren, Klarheit zu entwickeln und den Raum für Kreativität und Produktivität zu schaffen. Auf dem Boden sitzen müssen wir dabei nicht – versprochen!

Mindfulness Berlin – Mit Achtsamkeit gegen Stress, Depressionen und Ängste

Man sollte annehmen, dass es nicht so schwierig ist, sich Zeit für sich selbst zu nehmen, Pause zu machen und aufzutanken. Für manche von uns ist das allerdings eine Herausforderung, die beinahe ans Unmögliche grenzt. Wir sind immer in Bewegung, bekommen ständig neue Reize von Innen (Gedankenspirale) & Außen (To Do-Listen) und haben permanent irgendetwas zu tun. Doch wir können nicht pausenlos etwas tun, ohne pausenlos zu denken und pausenlos zu denken, kann ganz schön anstrengend sein. Mehr noch: Wenn wir unseren Kopf ohne Unterbrechung grübeln lassen, kann das zu Depressionen, Schlaflosigkeit, Stress, Ängsten, Erschöpfung und Konzentrationsschwierigkeiten führen.

Mindfulness Berlin – Glücklich in einer komplexen Welt

Die heutige Welt ist hochkomplex und trägt einen großen Teil dazu bei, dass uns das Stillsitzen und Abschalten so schwer fallen: Ständige Erreichbarkeit, soziale Medien, permanente Reize, die uns süchtig machen. Fernsehen alleine reicht lange nicht mehr aus, wir haben das Smartphone in der Hand und checken auch parallel die Mails. Wenn mal nichts passiert, werden wir beinahe unruhig und suchen nach dem nächsten Reiz. Zur Ruhe kommen wir nicht.


 

 

Achtsamkeit ist mehr als nur Meditation. Um Stress zu regulieren, kann ein achtsamer Umgang mit sich , seinen Gefühlen und seinen täglichen Verhaltensmustern langfristige Besserung schaffen. Es ist nicht nur der Stress, der uns zu schaffen macht, sondern die Tatsache, dass wir verlernt haben, ihn angemessen abzubauen. In meinem Buch gebe ich Dir viele praktische Tipps, um täglich daran zu arbeiten. Viel Freude beim Lesen!


Mindfulness: Achtsame Meditation

Doch die komplexe moderne Welt ist nicht unser Feind, wir müssen nur lernen, in ihr leben und nicht bloß funktionieren zu können. Denn wer nur funktioniert, verliert allmählich die Fähigkeit, Fantasie zu entwickeln, schöpferisch und fokussiert zu sein. Um langfristig gesund und glücklich zu bleiben, brauchen wir Verschnaufpausen und Ruhe. Ja sogar Langeweile ist willkommen. Achtsamkeitstraining ist nichts anderes als ein Mittel, um unserem Geist eine wohlverdiente Pause zu gönnen. Wenn wir lernen achtsam zu sein, dann wirkt sich das positiv auf unser gesamtes Dasein aus. Wir haben mehr Energie, können besser schlafen, fühlen uns ausgeglichener und fokussierter, haben bessere Laune und können uns den Anforderungen des schnellen Alltags besser stellen und gleichzeitig bei uns und unseren Bedürfnissen bleiben.

Methode

Ich war noch nie in einem Ashram, spreche kein Sanskrit und verharre auch nicht den ganzen Tag im Lotussitz. Doch mein Leben ist deutlich besser, wenn ich achtsam bin. Auch zahlreiche Studien belegen die positiven Auswirkungen von Meditation und Achtsamkeit auf Geist und Körper. Aus diesem Grund biete ich eine alltagstaugliche, fundierte und pragmatische Form des Achtsamkeitstrainings an, das unserer Zeit entspricht und dennoch seine Wirkung behält. Es geht darum, bewusste Pausen zu integrieren, mal stillzusitzen, sich ernst zu nehmen und die Aufmerksamkeit auf den Atem zu legen. Ob Führungskraft, Privatperson oder Unternehmen - mein Ansatz ist modern und jederzeit in den Alltag integrierbar.

Für weitere Fragen bitte hier entlang.

Mehr Informationen zum Achtsamkeits- und Entschleunigungsworkshop gibt es hier.